Transpersonale Prozessarbeit

Die Transpersonale Prozessarbeit – eine bewusstheitsorientierte Methode aus der Transpersonalen Psychologie – sieht den Menschen in seiner Ganzheit und bezieht die spirituelle Dimension mit ein. Das heißt, dass neben der Persönlichkeitsentwicklung im Sinne von persönlichem Wachstum auch die seelische Entfaltung eine wesentliche Rolle spielt.

 

Für die personale Entwicklung ist es notwendig, sich der eigenen Wesenszüge bewusst zu werden und nicht gelebte oder im Mangel befindliche Anteile leben zu lernen. Meist haben wir in der Kindheit Vorfälle und Situationen erlebt, die uns veranlasst haben, bestimmte innere Anteile nicht zu leben und zu verdrängen. So entwickelt jeder Mensch seine eigenen Verdrängungs- und Abwehrmechanismen, die ihm häufig aber nicht bewusst sind.

 

Hat der Mensch gelernt, sich seiner Schattenanteile bewusst zu werden, sie zu integrieren und auszudrücken, wird er mit der Zeit feststellen, dass es trotzdem keinen Anspruch auf Erfüllung seiner Bedürfnisse und Wünsche gibt. Wie kann er aber trotzdem glücklich und in Frieden sein?

 

Hier berühren wir die transpersonale Dimension unseres Lebens:

 

Tiefer innerer Friede kann empfunden werden, wenn sich der Mensch frei macht von seinen Glaubenssätzen, Vorstellungen und Denk-

mustern über sich und die Welt und sich öffnet für einen Raum der unmittelbaren Wahrnehmung. Unsere Schattenseiten und Mangel-gefühle wie z. B. Unzufriedenheit, Bedürftigkeit, Einsamkeit, innere Leere, Unsicherheit, Sinnlosigkeit, Angst und Orientierungslosigkeit können dabei Tore zum transpersonalen Raum sein. Es ist ein Raum des Bewusstseins, in dem es nichts zu tun und nichts zu kontrollieren gibt. Einfach nur Sein und die Grenzenlosigkeit wahrnehmen, aus der pure Lebendigkeit aus sich selbst heraus entsteht und Fülle und Verbundenheit mit sich selbst und allem anderen spürbar werden kann.

 

Einfühlsam unterstütze ich den Prozess der Bewusstwerdung auf personaler und transpersonaler Ebene. Menschen lernen dadurch, dem Ruf ihrer Seele zu folgen und sich selbst in ihrem Sosein, mit all ihren Fehlern und Unzulänglichkeiten anzunehmen. Offensein und Annahme sind grundlegende Werte für diesen Heilungsprozess und das Erforschen der Sehnsüchte öffnet unmittelbar den Zugang zum Herzen.

 

Praxis für prozessorientierte Gesprächstherapie,
Achtsamkeit und Mitgefühl

 

Cornelia Neimcke
Heilpraktikerin für
Psychotherapie (HPG)
Diplom-Sozialpädagogin (FH)

 

Badzaunstraße 5
83071 Stephanskirchen

Telefon 08036 3030746
Mobil 0151 59246467